27. Mar
2019

Eröffnung der Beratungsstelle von SOLWODI e.V. und der Geschäftsstelle Ostalb-Bündnis gegen Menschenhandel und (Zwangs-)Prostitution.

 

Die 1. Beratungsstelle von SOLWODI e.V. in Baden-Württemberg wird eröffnet. Die Beratungsstelle ist zugleich auch die Geschäftsstelle des Ostalb-Bündnis gegen Menschenhandel und (Zwangs-)Prostitution.

Seit 20 Jahren gibt es eine Kontaktstelle von SOLWODI im Ostalbkreis mit dem Ziel, Gewalt gegen Frauen in jeglicher Form zu ächten und strafrechtlich mit aller Konsequenz zu verfolgen.

Prostitution ist Gewalt und widerspricht der Geschlechtergerechtigkeit!

Deutschland ist durch unser liberales Prostitutionsgesetz von 2002 und das Prostituiertenschutzgesetz von 2017 das bedeutendste Ausbeutungsland für die „Ware“ Frau und Kind geworden.

Das Prostitutionsgewerbe macht Milliardenumsätze. Frauenhandel ist eine brutale Industrie: Frauen werden nach Alter, Nationalität, Größe und Gewicht bestellt – sie sind nichts als Handelsware.

Was Frauen in der Prostitution täglich erleiden, sind Menschenrechtsverletzungen.

Das Verringern der Nachfrage ist   d i e   wichtige Maßnahme, um gegen Menschenhandel vorzugehen - ohne Nachfrage gibt es keine Prostitution.

Wir brauchen als Gesellschaft dazu eine Haltung! Es ist höchste Zeit. 

Dafür setzen sich SOLWODI Baden-Württemberg e.V. und das Ostalb-Bündnis ein, mit:

  • Aufklärungs- und Präventionsarbeit, insbesondere an Schulen, in Ausbildungsstätten und bei Vereinen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Weitreichenden Aktionen
  • Beratung und konkreten Ausstiegshilfen für Frauen aus der Prostitution

 

27.03.2019 17:00
Ort: Gartenstraße 133, 73430 Aalen

 





Top